Steinway & Sons: Zukunft des weltbekannten Klavierherstellers ungewiss

Home / Uncategorized / Steinway & Sons: Zukunft des weltbekannten Klavierherstellers ungewiss

Steinway & Sons: Zukunft des weltbekannten Klavierherstellers ungewiss

Der Klavierhersteller Steinway & Sons steht erneut vor dem Verkauf. Wie die US-Nachrichtenagentur Bloomberg Anfang August berichtete, ist das chinesische Investitionsunternehmen China Poly Group an dem traditionsreichen Klavierunternehmen interessiert. Der staatseigene Konzern sei dabei, die Übernahme zu prüfen, wie die Agentur weiter unter Berufung auf Insider schrieb. Sollte aus dem Deal nichts werden, dann könnten andere Konzerne zuschnappen. Laut Bloomberg seien auch andere Firmen an dem legendären Klavier- und Flügelbauer interessiert.

So oder so, Fakt ist, dass sich Steinway & Sons sich mitten in einer wirtschaftlichen Umwälzung befindet. Erst vor fünf Jahren war das Unternehmen samt seinem Mutterkonzern Steinway Musical Instruments und seinen Schwestergesellschaften von dem US-Finanzinvestor John Paulson gekauft worden. Der Preis damals: rund 512 Millionen US-Dollar. Für wie viel Steinway nun hinter den Kulissen gehandelt wird, ist nicht bekannt. Der Wert des Konzerns soll bei rund einer Milliarde Dollar liegen.Image result for Jahr 1880 eröffneten die Steinways in Hamburg ein zweites Werk

Das Klavier- und Flügelunternehmen Steinway & Sons wurde 1853 von dem deutschen Einwanderer Heinrich Engelhard Steinweg und seinen Söhnen in New York gegründet. Das Familienunternehmen, das den Klang, die Technik und das Design seiner Klaviere durch mehrere Patente perfektionierte, wurde schon bald zu einem der renommiertesten Klavierhersteller der USA. Prestige und Verkaufszahlen führten zur Expansion. Im Jahr 1880 eröffneten die Steinways in Hamburg ein zweites Werk, um mit ihren Instrumenten auch in Europa Fuß zu fassen. Bis heute werden die Steinway-Klaviere neben New York auch in der Hansestadt gebaut.

Schon bald nach Firmengründung genossen die Pianos von Steinway & Sons den Ruf, zu den besten der Welt zu gehören. Die Begeisterung von Klaviervirtuosen wie Franz Liszt tat ihr Übriges für die Vermarktung der Instrumente. Heute sind die Steinway-Flügel unverzichtbarer Bestandteil der gehobenen klassischen Musikszene. Ein Klavierspieler, der etwas auf sich gibt, spielt auf den wichtigsten Konzertbühnen auf einem Steinway & Sons. Zu den so genannten Steinway Artists zählen heute Weltstars wie Jewgeni Kissin, Daniel Barenboim und Lang Lang.

LEAVE A COMMENT

All fields are mandatory.