Typische Musik aus Österreich: Der Wiener Walzer

Home / Musik und Österreich – zwei untrennbare Welten / Typische Musik aus Österreich: Der Wiener Walzer

Typische Musik aus Österreich: Der Wiener Walzer

Österreich brachte viele berühmte Komponisten hervor. Einen Namen machte sich das Land vor allem Image result for Typische Musik aus Österreich: Der Wiener Walzermit dem Wiener Walzer. Beim Wiener Walzer handelt es sich um eine Varietät des „normalen“ Walzers. Er gehört zu den ältesten Standardtänzen auf der ganzen Welt. Der Begriff Wiener Walzer taucht erstmals im Jahr 1807 auf. Am Anfang war dieser Walzerart verpönt. In besseren sozialen Kreisen galt er als unzüchtig, weil sich die Paare während des Tanzes berührten. Komponisten wie Josef Lanner, Johann Strauß und Johann Strauß Sohn machten den Walzer durch ihre Werke bekannt. Sie erreichten, dass er in der Gesellschaft Akzeptanz fand.

Wiener Walzer und Operetten

Verbreitet wurde er durch die Operette, in der der Wiener Walzer ab Mitte des 19. Jahrhunderts eine bedeutendere Rolle spielte. Anfang des 20. Jahrhunderts verschwand der Wiener Walzer langsam von der Bühne. Modernere und schnellere Tänze aus Amerika standen fortan im Mittelpunkt. Nach dem Ersten Weltkrieg schaffte es Karl von Mirkowitsch jedoch, den Tanzstil zum Gesellschafts- und Turniertanz zu machen. So fand die Tanzform ab den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts auf Turnieren vermehrt Verbreitung. Ab 1963 wurde der Wiener Walzer als Standardtanz in das Welttanzprogramm integriert.

Charakteristika des Wiener Walzers und „Walzerkönig“ Johann Strauß Sohn

Musikalisch gesehen handelt es sich beim Wiener Walzer um Werke, die auf einem Dreivierteltakt-Rhythmus basieren. Es ist darüber hinaus möglich, den Tanz auf einen Sechsachtel-Takt zu tanzen. Der Wiener Walzer ist damit doppelt so schnell wie der langsame Walzer. Die klassischen Stücke dienen noch heute als Musik auf Bällen und Turnieren. Es gibt darüber hinaus mehrere moderne Pop- und Rockmusikstücke mit demselben oder ähnlichen Rhythmus, die bei Turnieren zum Einsatz kommen. Einer der berühmtesten Walzer-Komponisten ist Johann Strauß Sohn. Er erhielt als „Walzerkönig“ internationale Berühmtheit. Zu seinen ersten und berühmtesten Operetten-Werken, in denen der Walzer eine bedeutende Rolle spielte, gehörten „Die Fledermaus“, „Der lustige Krieg“ und „Eine Nacht in Venedig“.